Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung

Unser Service bei der SAPV: Wissenswertes zur Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung

 

Eine gravierende Krankheit kann jeden treffen. Schlimm genug, wenn es passiert, aber tröstlich, dass – auch wenn eine besonders aufwändige Versorgung notwendig ist – alle speziellen medizinischen und pflegerischen Leistungen garantiert sind, um die Versicherten gut bis zum Ende zu begleiten. Wir kümmern uns um das komplette Handling der Abrechnung.

Sie ist vermutlich eines der komplexesten Konstrukte im Sozialgesetzbuch: die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung, kurz SAPV. Hinter diesem Begriff verbergen sich sämtliche Leistungen, mit denen unterschiedlichste Berufsgruppen dazu beitragen, dass Versicherte mit einer nicht heilbaren oder einer weit fortgeschrittenen Erkrankung und begrenzter Lebenserwartung bis zum Schluss gut versorgt werden und keine Schmerzen leiden müssen. Ob Schmerztherapie, Angehörigenberatung, Symptomkontrolle oder Medikamenteneinweisung: Die SAPV umfasst alles, was das Leben der Patienten einfacher macht, egal, ob sie zu Hause leben, im Hospiz, in einem Altenpflegeheim oder auch in einer Kinder- und Jugendeinrichtung.

Die SAPV wird als Teamleistung erbracht, an der ärztliches Personal ebenso teil hat wie Pflegekräfte und Kooperationspartner. Die Dauer der Versorgung ist dabei bewusst offen: von einigen Tagen bis hin zu mehreren Jahren decken die Zeiträume die gesamte Spannbreite ab. In der gesamten Versorgung wird mit Quartals-, Tages- und Besuchspauschalen gearbeitet. Diese Komplexität bringt es mit sich, dass die Ansprüche an die Abrechnung der Leistung mitunter besonders hoch sind.

Im Abrechnungszentrum Emmendingen haben wir in den vergangenen Jahren besonderes Augenmerk auf den Ausbau unserer Dienstleistung im Bereich der SAPV gelegt und bieten ein umfassendes Servicepaket an. Es umfasst neben der Datenannahme, Posititionsnummernvergabe und Leistungsvergabe auch die unterschiedlichsten Prüfungen (von Formal- über Versicherten- bis Leistungs- und Genehmigungsprüfung) sowie die Abrechnung der Pauschalen in diesem oftmals sehr kniffligen Bereich –  Quartalsabrechnungen mit einer Höhe von mehreren Tausend Euro sind keine Seltenheit.

Wie ist im Vertrag die Abrechnung von mehreren Arztbesuchen pro Woche geregelt? Wie werden die Pauschalen bei einem Umzug ins Hospiz geregelt? All diese Fragen sind komplex, das Engagement enorm. „Die Erfassung ist aufwändig: Es gibt einen sehr großen Erfassungsaufwand an Positionsnummern und Leistungstagen, die Aufbereitung von Daten und Papierrechnungen kostet viel Zeit. Unser Vorteil ist, dass wir uns hier eine große Erfahrung aufgebaut haben und dem Kunden eine umfassende Dienstleistung und unsere große Expertise anbieten können“, fasst Teamleiter Abrechnungsmanagement HKP/PV/IHH/SAPV Michael Schultz die Vorteile der SAPV-Abrechnung durch das Abrechnungszentrum Emmendingen zusammen. Ein weiterer Vorteil ist die Transparenz, die dank der hauseigenen Kommunikations- und Abrechnungsplattform onlinePlus umfassend gegeben ist: „Wir können sämtliche Abrechnungsdaten aufzeigen oder auch geforderte Auswertungen und Statistiken zur Verfügung stellen“, erklärt Michael Schultz – so lässt sich auch in komplizierten und langwierigen Fällen die ordnungsgemäße und qualitativ hochwertige Abrechnung jederzeit nachvollziehen.

Haben Sie fachliche Fragen, dann sprechen Sie gerne unseren Experten Herrn Michael Schultz an: MSchultz@arz-emmendingen.de

Interessieren Sie sich für diese Dienstleistung, dann wenden Sie sich bitte an Herrn Eric Pfundstein, Leiter Vertrieb: vertrieb@arz-emmendingen.de

 

Die Experten

Kontakt

Sie haben eine Anfrage, möchten mehr über uns erfahren oder einen Termin vereinbaren?
Fragen und Anregungen sind jederzeit willkommen. Wir freuen uns auf Sie!

Ansprechpartner

Newsletter Anmeldung

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Melden Sie sich hier gerne für unsere Kundennews sowie den Expertenblog SUMMA SUMMARUM an.