Abbildung: ARZ als Arbeitgeber
Machen Sie sich ein Bild: Die Arbeit im Abrechnungszentrum Emmendingen

Personal

Die Arbeit in unserer Personalabteilung ist sehr vielfältig. Die Mitarbeiter kümmern sich einerseits um die Betreuung der internen Personalthemen und andererseits sind sie dafür verantwortlich, dass die Gehaltszahlungen immer pünktlich vorgenommen werden. Weitere spannende Bereiche sind das Bewerbermanagement sowie das Aus- und Weiterbildungsmanagement einschließlich der Personalentwicklung im Abrechnungszentrum Emmendingen.

 

Wenn Sie den Erfolg unseres Unternehmens mitgestalten möchten, freuen wir uns über Ihre Bewerbung, denn vielleicht suchen wir gerade Ihre Fähigkeiten!

Mitarbeiter-Interview mit Herrn Müller-Hürst
Abbildung: Herr Müller-Hürst

Abteilungsleiter Personal

 

Verraten Sie uns, wie man aus einer Metropole wie Berlin in Emmendingen landet?
Ursprünglich komme ich hier aus der Region. Nach vielen Jahren in der Hauptstadt wollte ich mich ganz einfach nochmals verändern – und die Stelle im Abrechnungszentrum Emmendingen hat mich von Anfang an gereizt.

Was hat das Abrechnungszentrum Emmendingen, was Berlin nicht hatte?
Ich war in einem sehr großen Unternehmen tätig – und im Allgemeinen heißt dies, dass mehr verwaltet als gestaltet wird. Das ist bei einer Größe von rund 500 Mitarbeitern anders und man kann noch etwas bewirken. Die Personalentwicklung beispielsweise macht mir viel Spaß und war in den ersten Jahren ein Schwerpunkt meiner Arbeit.

Und wo sehen Sie Ihre Rolle mittlerweile?
Meine Aufgaben sind sehr vielschichtig: einerseits innerhalb der Personalabteilung und andererseits übergreifend für das gesamte Unternehmen angesiedelt. In der Personalabteilung an sich geht es da primär um das Führen und Coachen meiner Mitarbeiter. Darüberhinaus stehen eher die klassischen Personalaufgaben wie z. B. Personalbeschaffung, die –entwicklung,  die –abrechnung und – ganz wichtig – die –betreuung auf der Agenda. Dazu kommen personalrechtliche Themen oder auch die Unterstützung der Führungskräfte rund um personelle oder arbeitsrechtliche Fragen. Getreu eines Zitates von Philipp Lahm „Eine Führungskraft ist nur so gut wie das Potenzial der Mannschaft“ bin auch ich davon überzeugt, dass die Wechselwirkung zwischen Führungskraft und Mitarbeiter für die Entwicklung eines Unternehmens ganz entscheidend ist. Und an diesem Potenzial arbeiten wir stetig!

Sie sind zudem für die Ausbildung zuständig und für einen Berufszweig sogar Ausbilder?
Richtig, aktuell bilden wir in vier Ausbildungsberufen aus und betreuen Studenten der DHBW Lörrach, die bei uns ihr duales Studium absolvieren. Für die Bürokaufleute übernehme ich persönlich die Ausbilderaufgaben – das macht viel Freude, auch wenn es zeitintensiv ist, aber man möchte die jungen Leute natürlich intensiv auf die Zukunft vorbereiten.

Wie sieht das genau aus?

Für jeden Ausbildungsberuf gibt es einen detaillierten Plan sowie einen Ausbilder, der sich kontinuierlich kümmert: Regelmäßige Meetings, Überwachung der Berichtshefte, Arbeitsunterweisungen und persönliche Gespräche. Übergreifend gibt es für alle Ausbildungsberufe zusätzliche Quartalsgespräche, in denen wir auch mal über Themen sprechen, die die jungen Leute beschäftigen, z. B. was für Versicherungen am Anfang des Berufslebens wichtig sind o. ä. Und dann ist da noch der jährliche Azubi-Ausflug, den die Azubis selbständig durchplanen und organisieren – der war bisher immer ein Highlight.

Last but not least: Auf was achten Sie in der Personalbeschaffung bzw. worauf legen Sie besonderen Wert?
Persönlich wichtig sind mir Werte wie Ehrlichkeit, Natürlichkeit und Authentizität. Auch sonst sind wir klar aufgestellt: Ob bei den Azubis oder bei den Berufserfahrenen – die Persönlichkeit ist entscheidend. Natürlich sind eine gute Bewerbung samt guten Noten bzw. Arbeitszeugnissen immer die erste Eintrittskarte. Im Gespräch selbst erwarte ich aber dann, dass der Bewerber gut informiert ist – in Bezug auf das Unternehmen und in Bezug auf die Stelle. Wenn er uns dann noch überzeugt, dass er der geeignete Kandidat für diese Stelle ist, er zum Unternehmen bzw. das Unternehmen zu ihm passt, dann hat er sehr gute Chancen.

Einblicke